BILD 🔵 Pep Guardiola jagt Bundesliga-Star: Er hat eine geheime Ausstiegsklausel – Shango Media
Football-FRONT-DEFootball-URGENT-DE

BILD 🔵 Pep Guardiola jagt Bundesliga-Star: Er hat eine geheime Ausstiegsklausel

In der vergangenen Saison hat Michael Zetterer (28) mit starken Leistungen seinen Rivalen Jiri Pavlenka (32) aus dem Tor bei Werder verdrängt.

Klar, dass die Bremer mit der neuen Nummer 1 in die Saison 2024/25 gehen wollen. Allerdings besteht die Gefahr, den TorhĂĽter zu verlieren. Denn nach SPORT BILD-Info soll Zetterer eine Ausstiegsklausel haben. Diese soll erst Mitte Juni auslaufen.

Michael Zetterer

Michael Zetterer

Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Schlägt am Ende Pep Guardiola (53) zu? Der Trainer von Manchester City hat ein Auge auf den Bremer geworfen, nachdem dieser von den Scouts des englischen Meisters gesichtet wurde.

Man City braucht möglicherweise eine neue Nummer 2, sollte der bisherige Ersatz-Torwart Stefan Ortega (31) nach seinen starken Leistungen in den Pokal-Wettbewerben und zuletzt in der Liga zur Nummer 1 befördert und der Brasilianer Ederson (30) verkauft werden.

„Es wird sehr, sehr interessant“Nagelsmann plant SEK-Einsatz für DFB-Elf

„Es wird sehr interessant“: Nagelsmann plant SEK-Einsatz für DFB-Elf

Quelle: Bild

Einer, der definitiv Werder verlässt, ist Pavlenka. „Ich bin froh, dass meine Zukunft bei Werder Bremen liegt“, sagte, „Pavlas“ nach seiner letzten Verlängerung im Mai 2022. Dass diese Zukunft nur zwei Jahre dauern würde, ahnte niemand. Vor allem er selbst nicht …

Aber im Gegensatz zu Pavlenka hat Konkurrent Zetterer in den letzten Jahren einen Sprung gemacht. Die neue Nr. 1 war stets der bessere FuĂźballer, hat sich inzwischen aber auf der Linie deutlich verbessert.

Pavlenka wiederum hat sich in den letzten Jahren nicht weiterentwickelt. Seine Unsicherheiten im Passspiel und Spielaufbau brachten Werders Fans regelmäßig auf die Palme. Dazu genoss der introvertierte Tscheche auch im Teamkreis kein besonders hohes Standing. Selbst nach sieben Jahren an der Weser fehlte sein Name im Mannschaftsrat.

Für wen Pavlenka künftig spielen wird, ist unklar. Zuletzt berichtete SPORT BILD, dass er mit einem Wechsel nach Saudi-Arabien liebäugelt. Für 3 Mio. Euro Ablöse kam er 2017 von Slavia Prag an die Weser, wurde als Nachfolger von Felix Wiedwald (34) sofort zum Stammtorwart.

Bouton retour en haut de la page
Fermer